Die Zeit ist reif! Wofür?

Für Mustafa Atici in den Nationalrat!


Tageswoche: Kulturvertrag BL

vom 29.09.2015

Die SP-Fraktion im Grossen Rat regt nun mit einer Interpellation (Martin Lüchinger) und einem Anzug (Mustafa Atici) konkret dazu an, eine Übertragung dieser Modellverträge auf die Region Basel zu prüfen. Und sie rennt damit zumindest im Präsidialdepartement offene Türen ein. Der Basler Regierungspräsident Guy Morin möchte sich gar nicht auf die Diskussion über einen reduzierten Kulturvertrag einlassen und stattdessen eine interkantonale Vereinbarung nach Zürcher beziehungsweise Luzerner oder St. Galler Muster ernsthaft prüfen.
„Kulturkürzungen: Übergangsfinanzierung für Ausfälle aus dem Kanton Baselland?“


Weitere News

Wie weiter nach der erfolgreichen Ablehnung der SVP Durchsetzungsinitiative?

02.03.2016 – Liebe Freunde Was vor zwei Monaten noch kaum jemand erwartet hat, ist eingetroffen: Die SVP-Durchsetzungsinitiative wurde deutlich abgelehnt. Die SP MigrantInnen haben ihren Beitrag zu diesem Ergebnis geleistet: Mit unseren ... – Weiterlesen

Ortung von Luxusproblem bei SP

20.10.2015 – Basellandschaftliche Zeitung ortet ein Luxusproblem Für Mustafa Atici bleibt ein Hintertürchen nach Bern offen – Weiterlesen

SP legt mächtig zu

19.10.2015 – «Tageswoche»: SP legt mächtig Stimmen zu Mustafa Atici über die Wahlergebnisse 2015 – Weiterlesen